Alexander Runser, Architekt, Dipl.Ing., staatlich befugter und beeideter Ziviltechniker, Univ. Lektor TU-Wien
Christa Prantl, Architektin, Dipl.Ing., staatlich befugte und beeidete Ziviltechnikerin

Studio für experimentelle Architektur, Städtebau und Forschung, Wien, Österreich
Budinskygasse 21 A – 1190 Wien Österreich
Telefon + 43-1-320.23.01
e-mail: office@runser-prantl.at
https://runser-prantl.at

 

News

Architekturtage 2021/2022 – Zum Themenschwerpunkt „Architektur und Bildung : Leben Lernen Raum“ wird unser Projekt Volksschule Mannagettagasse  im Rahmen der ÖFGA_Bauvisite 228 am 15.10.2021 präsentiert.

Am Tag des Denkmals 2021 ist das Projekt Volksschule Mannagettagasse öffentlich zugänglich. Das nach Plänen von Heinrich von Ferstel 1871 geplante Gebäude wurde von uns durch einen Zubau mit Verbindungsgang erweitert.

Im Sommer 2021 erscheint das Buch „passion for water“ als Referenzbuch international publizierter Architekturbeispiele für Grohe und zeigt auch unser Projekt VKKJ Kinder Ambulatorium Mistelbach. 

Das Projekt Wohnhausanlage St.Pölten  in der Fußgängerzone wurde Mitte Dezember 2020 fertiggestellt und von den neuen Eigentümern bezogen.

Dezember 2018. Im eben erschienenen Buch „Operation Goldesel – Texte über Architektur und Stadt“ von Christian Kühn, Verlag Birkhäuser, wird im Text über Steinhof auf unser Projekt Otto Wagner Spital Pavillon 9 hingewiesen.

Der Entwurf für die Revitalisierung und den Dachausbau des denkmalgeschützten Pavillon 4 des ehemaligen Kaiserin Elisabeth Spital in Wien XV ist abgeschlossen. Es werden Wohnungen und Ordinationen geplant.

Herbst 2018. Fertigstellung der Fassaden-Neugestaltung mit integriertem Sonnenschutz eines Bestands-Bürohauses in St.Pölten.

Die Presse – Spectrum von Samstag, 19. Mai 2018, Seite VII, Franziska Leeb, Der Gang als erster Therapeut: VKKJ Kinder Ambulatorium Mistelbach Neu

Im Magazin „Weiss“ Nummer 1_2018 bringt Tom Cervinka ein Portrait und eine Präsentation unseres Ateliers „Planen und Bauen im Raster“ mit unserem neuesten Projekt VKKJ Kinder Ambulatorium Mistelbach sowie Rückblicken auf die Holzgebäude Volksschule Mannagettagasse in Wien 19 und das Weinlandbad Mistelbach.  https://weissmagazin.at/portrait/178-planen-und-bauen-im-raster

Februar 2018: Inbetriebnahme des VKKJ Kinder Ambulatorium Mistelbach Neu, 2130 Mistelbach. Die Bauzeit für die Errichtung der gesamten Holzkonstruktion war 4 Wochen.

Jänner 2017. Teilnahme am geladenen Wettbewerb Adaptierung und Erweiterung Krankenhaus Rudolfinerhaus, 1190 Wien.

Wienwood 15. Nominierung unserer Volksschule Mannagettagasse, 1190 Wien, zum Holzbaupreis in der Kategorie Öffentliche Bauten als Beispiel einer innovativen Schule.

Der Staatspreis Architektur 2014 für Tourismus und Freizeit des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft honoriert hervorragende architektonische Lösungen. Das Freibad Weinlandbad Mistelbach war in der 2. Auswahlstufe.

Sommer 2014. Fertigstellung des Verbindungsganges der Volksschule Mannagettagasse, der den denkmalgeschützten Altbestand mit dem, von unserem Büro geplanten, Neubau der Schule in Holzbauweise verbindet. Es war die erste Schule in Brettsperrholz in Wien.

Austrain Brick and Roof Award 13/14. Unser Projekt Niedrigstenergie Wohnhausanlage Wiener Neustadt wurde unter die Top10-Projekte Österreichs gewählt. Das Projekt nahm damit am internationalen brick’14 – award teil.

Architekturjournal wettbewerbe zeigt die Realisierung des gewonnenen Wettbewerbs Wohnhaus für Menschen mit Behinderungen in Kirchberg/Pielach der Caritas St. Pölten.

NÖ Wohnbaupreis 2011. Das Projekt Niedrigstenergie Wohnhausanlage Wiener Neustadt wurde zum NÖ Wohnbaupreis nominiert.

 

Buchtipps

Das Buch „Die Stadt außerhalb“ von Caroline Jäger-Klein und Sabine Plakolm-Forsthuber (TU Wien) über das Areal des Otto Wagner Spital ist erschienen. Unser Projekt Otto Wagner Spital Pavillon 9 wird ausführlich dokumentiert.

Im Band Weinviertel aus der Serie Architekturlandschaft Niederösterreich im Verlag Springer Wien New York werden unsere Projekte Revitalisierung Lanzendorfer Mühle und das Freibad Weinlandbad Mistelbach vorgestellt.

Das Buch wohnen pflegen leben – neue Wiener Wohn- und Pflegehäuser von Franziska Leeb im Bohmann Verlag berichtet im Artikel Von der Versorgung zum selbstbestimmten Wohnen von unserem Projekt Otto-Wagner Spital Pavillon 9. Es gilt als Pionierprojekt, das statt Krankenhausatmosphäre ein neues Wohnumfeld für einen weiteren Lebensabschnitt schafft.

Im Buch ORTE, Architektur in Niederösterreich 2002-2010, Band 3 von Eva Guttmann, Gabriele Kaiser und Franziska Leeb ist unser Büro als einziges mit drei Projekten vertreten. Das Autorinnenteam hat eine exemplarische Auswahl für beispielhafte neue Architektur in Niederösterreich getroffen. Das Einfamilenhaus Haus K. in Oberkirchbach, das Pfarrgemeindezentrum Neu-Guntramsdorf und das Weinlandbad Mistelbach werden vorgestellt.

In der Reihe Enzyklopädie des Wiener Wissens erschien das Buch Vom Armenhaus zur sozialen Infrastruktur, Altersversorgung in Wien von Christine Feuerstein. Das Projekt Otto Wagner Spital Pavillon 9 wird als exemplarisches Beispiel für neue Tendenzen im Bereich stationäres Wohnen beschrieben.